vdw 885 plus FugenFlex compact

vdw 885 plus
FugenFlex compact 
hoch elastisch
FB ≥ 5mm
auch für senk­rechte Fugen
Matt und strukturierte Farbe

Hochelastischer 1-komponentiger Fugendichtstoff mit ausgezeichneter Witterungs- und Alterungsbeständigkeit für geringe bis mittlere Belastungen.

•  Matte Optik mit einer farblichen Struktur
•  für Naturstein geeignet  (keine Randzonenverfärbung)
•  praktische Bewegungsaufnahme 20%
•  Hautbildungszeit ca. 12 Minuten
•  temperaturbeständig -50°C bis +150°C
•  im Innen- und Außenbereich einsetzbar
•  hohe Abriebfestigkeit, Reiß- und Kerbzähigkeit
•  fungizide Einstellung

Anwendungsbeispiele vdw 885 FugenFlex compact
Von vorne
Querschnitt
Draufsicht
Fugenmasse einbringen
Liefergebinde
Farben Muster Verpackung Artikel-Nr.
       
steingrau vdw 885 Steingrau 310 ml Kartusche 885302.310
basalt vdw 885 Basalt 310 ml Kartusche 885303.310

 

Slideshow Verarbeitung
Bild 1: Oberfläche und Fugenflanken vorbereiten
Bild 1: Oberfläche und Fugenflanken vorbereiten
Bild 2: Fugentiefe durch PE-Rundschnur fixieren
Bild 2: Fugentiefe durch PE-Rundschnur fixieren
Bild 3: Ränder abkleben
Bild 3: Ränder abkleben
Bild 4: Fugenmasse einbringen
Bild 4: Fugenmasse einbringen
Bild 7: Nachbehandlung beachten!
Bild 5: Klebebänder direkt im Anschluss entfernen & Nachbehandlung beachten!
«»

Beschreibung:
Luftfeuchtigkeitshärtender 1-Komponenten-Fugenfüllstoff auf Silikonbasis für die Herstellung von Anschluss- und Bewegungsfugen sowie Fugen innerhalb von Belagsflächen mit geringer bis mittlerer Bewegungsaufnahme im Innen- und Außenbereich. Sehr gut geeignet für Bodenfugen bei Plattenbelägen sowie für senkrechte Fugen.

Voraussetzungen:
Fugenflanken müssen sauber, staub-, öl-, und fettfrei sowie tragfähig sein. Das Verhältnis Fugentiefe zu Fugenbreite ist zu berücksichtigen. Keine Feuchtigkeit, Frost und Tau an den Fugenflanken. Standfester Untergrund, Fugenbreite > 5 mm, max. 20 mm; Fugentiefe > 5 mm, Objekttemperatur > 5 ° C, max. 35°C.

Verbrauchsmengen:
Bei 10 x 10 mm² Fugenquerschnitt reicht eine 310 ml Kartusche für ca. 3 lfm Fuge. Der Verbrauch lässt sich  näherungsweise mit folgender Formel errechnen: Fugenbreite (mm) x Fugentiefe (mm) = ml pro lfm Fuge

Werkzeuge:
Auspresspistole, Fugenschnur, Glättwerkzeug, 

Testfläche:
Bei Natur- und Betonsteinbelägen kann es durch den Kontakt zwischen vdw 885 plus FugenFlex compact und der Steinoberfläche in ganz seltenen Fällen zu optischen Veränderungen, wie z. B. Dunkelfärbung und/oder Fleckenbildung, kommen. Generell empfehlen wir, unbedingt eine Testfläche anzulegen. Gegebenenfalls empfehlen wir die Verwendung von vdw 950 Steinschutz 3 in 1.

Vorbereitung:
Oberflächen und Fugenflanken rückstandsfrei von Substanzen, die als Trennmittel wirken können, reinigen. Bei saugfähigen Belägen Fugenflanken mit vdw 381 PolyPrimer grundieren (Ablüftzeit beachten). Erforderliche Fugentiefe mit PE-Rundschnur fixieren. Angrenzende Flächen abkleben.

Applikation:
vdw 885 plus FugenFlex compact mit Druck in die offene Fuge gleichmäßig einspritzen. Die Fugen müssen vollständig ohne Lufteinschlüsse gefüllt werden. Oberfläche nach ca. 5 - 10 Minuten . Klebeband danach sofort abziehen. Einen optimalen Matteffekt erzielt man bei trockener Glättung (ohne Glättmittel).

Nachbehandlung:
Die folgenden Punkte beziehen sich auf eine Temperatur von 23 °C und 50 % relative Luftfeuchte (hohe Temperaturen  verkürzen,  niedrige  Temperaturen  verlängern  die Aushärte-  und  Regenschutzzeit).  

Absperrung  der  frisch  verarbeiteten  Fugen  über  einen  Zeitraum  von  mindestens  24  Stunden.  Danach  sind  die  Flächen begehbar. Endgültige Verkehrsfreigabe der Flächen nach 7 Tagen. Prinzipiell sollte vor der Inbetriebnahme der Flächen eine Festigkeitsprüfung erfolgen.

Beachten Sie in jedem Fall unsere ausführlichen technischen Hinweise zur Verarbeitung unserer Produkte, die Sie kostenlos unter unserer Adresse anfordern können. Technische Änderungen vorbehalten. Wenden Sie sich in Zweifelsfällen an unsere Abteilung Anwendungstechnik. Grundlage sind unsere allgemeinen Verkaufsbedingungen.